Training in der Gereonsmühlengasse wieder erlaubt!

Ju-Jutsu Selbstverteidigung in Köln

Wir haben die Genemigung erhalten, die Halle Gereonsmühlengasse wieder zu nutzen.
Das Training wird am Donnerstag, dem 10.06.21 wieder aufgenommen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein negativer Schnelltest oder der Nachweis von Imfpung oder Genesung.
Unser Hygienekonzept:
1.) Personen, die sich krank fühlen, Fieber oder Erkältungserscheinungen zeigen, werden gebeten, nicht am Training teilzunehmen.
2.) Wenn andere Gruppen die Halle nach uns benutzen, wird das Training 10 Minuten vor dem regulären Ende beendet, um nicht mit diesen Gruppen in Kontakt zu kommen.
3.) Beim Betreten der Halle, der Umkleiden und Duschen wird ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten.
4.) Alle Teilnehmer werden in Listen eingetragen, die dann 4 Wochen lang aufbewahrt werden.
5.) Vor dem Training sind die Hände zu desinfizieren oder mit Seife zu waschen.
6.) Während des Trainings ist auf gute Durchlüftung der Halle zu achten.
7.) Dieses Konzept wird allen Übungsleitern zur Verfügung gestellt. Es wird bei jedem Training mitgeführt.

Die Halle in der Lindenbornstraße ist leider noch nicht
freigegeben. Wir sind im Kontakt mit Verantwortlichen bei der Stadt Köln um eine
baldige Öffnung zu erreichen.